The Zwitscher Maschine is a journal aimed primarily at international Klee scholars, however it is also intended to appeal to the general audience interested in the life and work of Paul Klee. The articles appear in the authors’ original language and include an English summary and a partial integrated translation.

Are you interested in writing a contribution for Zwitscher Maschine? If so, then please contact the editors with a brief outline of your proposed project (including the desired illustrations). Please note that the procurement of the illustration reproductions and the copyrights is time and cost intensive. Therefore, please discuss the illustrations you’d like to use with the Zwitscher Machine editors early on. The publication of the contribution is to be determined by the Zwitscher Machine editors.

Brief comments as concerns content and design—like all contributions that constructively contribute to the improvement of scholarly articles—are expressly desired and are forwarded to the respective authors (Open Peer Review Procedure). The editorial team reserves the right not to publish comments on articles in the Open Review, which do not correspond to these principles.

The Zwitscher Machine is an open access magazine that provides scholarly information free of charge, and is freely, internationally accessible. The assessment of a publication fee (Article Processing Charges, APCs) has been intentionally dispensed with. Instead, the Publication Fund of the Canton of Berne Burgergemeinde, the Zentrum Paul Klee, and the editors of the Zwitscher Machine (Osamu Okuda, Walther Fuchs, and Fabienne Eggelhöfer) and the external reviewers bear the publication costs. At this time we are unfortunately unable to offer payment to the authors for their contributions.

 

Die Zeitschrift richtet sich in erster Linie an internationale Klee-Forscher, doch sie soll auch das allgemeine Klee-Publikum ansprechen. Die Artikel erscheinen in der Originalsprache der Autoren mit einer englischen Zusammenfassung und zum Teil in integraler Übersetzung.

Möchten Sie einen Beitrag für die Zwitscher-Maschine verfassen? Dann nehmen Sie mit einer kurzen Skizze (inkl. der gewünschten Abbildungen) Ihres Vorhabens Kontakt zur Redaktion auf. Die Beschaffung der Reproduktionsvorlagen und der Abbildungsrechte ist zeit- und kostenintensiv. Besprechen Sie deshalb frühzeitig, mit den Herausgebern der Zwitscher-Maschine, welche Abbildungen Sie verwenden möchten. Der Zeitpunkt der Veröffentlichung wird von den Herausgeben der Zwitscher-Maschine festgelegt. 

Auch kurze Kommentare zu Inhalt, Form und Gestaltung sind, wie alle Beiträge die konstruktiv zur Verbesserung der wissenschaftlichen Artikel beitragen, ausdrücklich erwünscht und werden an die AutorInnen weitergeleitet (Open Peer Review-Verfahren). Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu Artikeln im Open Review, die diesen Grundsätzen nicht entsprechen nicht zu veröffentlichen.

Die Zwitscher-Maschine versteht sich als Open Access Zeitschrift, die wissenschaftliche Informationen kostenlos, frei und weltweit zur Verfügung stellt. Auf die Erhebung einer Publikationsgebühr (Article Processing Charges, APCs) wird bewusst verzichtet. Stattdessen tragen ein Publikationsfond der Burgergemeinde der Stadt Bern, das Zentrum Paul Klee und die Herausgeber der Zwitscher-Maschine (Osamu Okuda, Walther Fuchs und Fabienne Eggelhöfer) sowie die externen Gutachter (Reviewer) die Publikationskosten. Autorenhonorare können keine bezahlt werden.


 
Wenn Sie das kostenlose Literaturverwaltungsprogamm Zotero benutzen, dann steht Ihnen ein eigener Zwitscher-Maschine-Zotero-Style zum downloaden zur Verfügung (Zotero Style Repository).  Tutorial

Wenn Sie das kostenlose Literaturverwaltungsprogamm Zotero benutzen, dann steht Ihnen ein eigener Zwitscher-Maschine-Zotero-Style zum downloaden zur Verfügung (Zotero Style Repository). 

Tutorial

 

Wenn Sie das Literaturverwaltungsprogamm EndNote benutzen, dann steht Ihnen ein eigener Zwitscher-Maschine-EndNote-Style zum downloaden zur Verfügung. 

Wenn Sie das Literaturverwaltungsprogamm EndNote benutzen, dann steht Ihnen ein eigener Zwitscher-Maschine-EndNote-Style zum downloaden zur Verfügung.