ZM

Reto Sorg, Der Tanz und das »Gesetz der Bewegung« bei Paul Klee, in: Ausst.-Kat. Paul Klee. Überall Theater, Zentrum Paul Klee, Bern, 28.6. - 14.10.2007, S. 220–226.

Download

Als Vorankündigung zur geplanten Ausstellung »Paul Klee. Bewegte Bilder« des Zentrum Paul Klee (2016) geben wir den Artikel von Reto Sorg zur Beziehung der Ausdruckstänzerin Gret Palucca und Paul Klee als PDF wieder. Die Quellen zu Klee sind farbig reproduziert und erweitert (Beitrag von Klee im Prospekt der Paluccca Tanzschule).


Quellen (Auswahl)

Anlässlich eines Auftritts vom 29. April 1927 in der Aula des Dessauer Bauhauses entstand ein Gruppenbild, das Klee mit Palucca in einer Reihe zeigt; vorsichtig das Tanzbein hebend: »Ballettschule« [Titel von Felix Klee], Stresemannallee 6, Dessau, v.l.n.r.: Paul und Lily Klee, Gret Palucca, Herbert Trantow, Karla Grosch, Schenkung Familie Klee, Zentrum Paul Klee, Bern, Fotograf: Felix Klee
© 
Zentrum Paul Klee, Bern, Bildarchiv

Klee erhält im Sommer 1925 von der Palucca-Schule einen Brief, der lautet:

Dresden 10. August

Sehr geehrter Herr Klee,

Entwurf des Beitrags für den Palucca-Prospekt, den Klee direkt auf dem Anfragebrief niederschrieb. Zentrum Paul Klee, Bern, Schenkung Familie Klee
© Zentrum Paul Klee, Bern, Bildarchiv

es soll ein neuer Prospekt über Palucca zusammengestellt werden. In diesem Prospekt sollen nicht Pressestimmen gesammelt werden, sondern Briefe und Aufsäze von Künstlern, in denen zum Ausdruck gebracht ist, welchen Einfluss Paluccas Tanz auf das künstlerische Arbeiten oder Denken anderer Künstler gehabt hat. Palucca würde sich sehr freuen, gerade von Ihnen hierfür einen Beitrag zu erhalten. Darf ich Sie deshalb um einige Zeilen über Ihre Eindrücke von Paluccas Tänzen bitten?Ergebenst Sekretariat der Palucca-Schule

Dr. Hanna Eisfelth(?)

Klee notierte auf dem Rand des Briefes einen Entwurf seines Beitrags für Palucca:
er Tanzabend, den Frau Palucca vor kürzerer Zeit in Weimar gab hat mich davon überzeugt, dass diese Künstlerin auf erster Höhe steht sehr wichtig ist und uns allen eine grosse Anregung war [auf erster Höhe stet ... uns allen eine grosse Anregung war durchgestrichen] insbesondere ist ihre Kunst von besonders [von besonders durchgestrichen] geeignet, hat grosse Kreise [hat grosse Kreise durchgestrichen] weite Kreise des modernen Kunstschaffens in anregender Weise zu erfreuen und zu beglücken [und zu beglücken durchgestrichen]. Gerade der Umstand, dass Alles Über [Über durchgestrichen] Allzuindividuelle – oder Zufällige vermieden oder zum Typischen [vermieden oder zum Typischen durchgestrichen] überwunden und ins Typische gesteigert war, brachte ihr das sonst selten [sonst selten durchgestrichen] sonst nicht immer einstimmige Lob unserer damaligen Weimarer Gemeinschaft (Transkription, Christine Brunner)


Erst am 28. Oktober 1925 antworteteKlee brieflich auf der Bitte der Palucca-Schule  mit seinem Beitrag in Reinschrift:

Manuskript des Beitrags, den Paul Klee für den Palucca-Prospekt 1925/26 verfasste. Stiftung Archiv der Akademie der Künste, Gret-Palucca-Archiv, Fotograf: Frank Röth
© 
Stiftung Archiv der Akademie der Künste

 

An das Secretariat der Palucca Schule

                in Dresden Burgerwiese 25

Der Tanzabend, den Frau Palucca vor einiger Zeit in Weimar gab, hat mich überzeugt, dass diese Künstlerin sehr wichtig ist. Insbesondere ist ihre Kunst geeignet, weite Kreise des modernen Kunstschaffens in anregender Weise zu erfreuen. Gerade der Umstand, dass alles Allzu-Individuelle, Zufällige, überwunden war [war durchgestrichen] und ins Typische gesteigert war, brachte ihr das sonst nicht immer einstimmige Lob unserer damaligen Weimarer Gemeinschaft. (Transkription, Christine Brunner)

Dieser Kurztext von Klee wurde 1926 im Prospekt III 1925/1926 Palucca Tanz veröffentlicht* (S. 4). Das Heft beinhaltet auch die Beiträge von Wassily Kandinsky, Georg Kolbe, László Moholy-Nagy u.a.

Palucca Tanz, Prospekt III, 1925/26, Dresden 1926 mit Kurztext von Klee (S. 4)
© Zentrum Paul Klee, Bern, Bildarchiv
 

Download

 

*Wiederabdruck in: Prospekt IV 1926/1927 Tanz Palucca. Bilder, Besprechungen und Auszüge aus Kritiken von Solo- und Gruppen-Tanzaufführungen (S. 25, 1. Aufl.,1927; 2. erweit. Aufl., 1928). Dieser Text ist in der von Christian Geelhaar herausgegebenen Publikation Schriften Rezensionen und Aufsätze von Paul Klee (Köln 1976) nicht aufgenommen worden. 

 


Comment